Traumfest-Hochzeit
Hochzeit von A bis Z

Themenbereich P informiert über Papiere, Parfum, Partyservice, Personalausweis, Personalausweis

Papiere - für das Standesamt:

  • Abstammungsnachweis oder Abstammungsurkunde

Aktueller Auszug aus dem Familienbuch der Eltern, wenn die Eltern nach dem 01.01.1958 in Deutschland geheiratet haben.
Achtung, das Familienbuch ist nicht mit dem Familienstammbuch zu verwechseln, das jede Familie zu Hause hat. Das Familienbuch befindet sich bei dem Standesamt, wo die Eltern wohnen bzw. wo der Vater zum Zeitpunkt der Auflösung der Ehe seinen Hauptwohnsitz hatte. Haben die Eltern vor dem 01.01.1958 geheiratet, muss die Abstammungsurkunde vom Geburtsstandesamt der Verlobten beigebracht werden ggf. die Einbürgerungsurkunde, wenn die Verlobten nicht von Anfang an die deutsche Staatsangehörigkeit besessen haben.

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Aufenthaltsbescheinigung
  • Nachweis über den erlernten oder ausgeübten Beruf
  • Nachweis über den akademischen Grad (freiwillig)
  • Nachweis der Religionszugehörigkeit

Nicht selten gibt es Abweichungen von der Norm, z.B.

  • Sind die Heiratswilligen noch minderjährig?
  • Waren die Heiratswilligen schon einmal verheiratet gewesen?

Wenn einer von beiden bereits verheiratet war, ist zusätzlich zu den oben aufgeführten Unterlagen eine beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch der letzen Ehe mit Auflösungsvermerk, oder, wenn für die Ehe kein Familienbuch geführt wird, die Heiratsurkunde der letzten Ehe und rechtskräftiges Scheidungsurteil bzw. bei verwitweten die Sterbeurkunde des früheren Ehegatten erforderlich.

  • Hat einer der Heiratswilligen schon Kinder?
  • Heirat verwandter Partner.
  • Ist ein heiratswilliger Partner Ausländer?

Wenn beide Verlobten nicht die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, ist zur Beratung der Verlobten eine persönliche Vorsprache beim Standesamt erforderlich.

Papiere für die Kirche - katholische Trauung

  • Personalausweis oder Reisepass.
  • Taufbescheinigung ( nicht älter als sechs Monate )
  • Firmungsurkunde
  • Ehevorbereitungsprotokoll
  • Heiratsurkunde der standesamtlichen Eheschliessung

Bei einer auswärtigen Trauung benötigen sie noch folgende Dokumente:

In einer anderen Gemeinde und anderem Pfarrer: Entlassschein ihres Gemeindepfarrers (=Trauerlaubnis Ihrer Gemeinde )

In einer anderen Gemeinde und ihrem Pfarrer: Eine Delegation des Pfarrers ihrer Traugemeinde ( = Erlaubnis des Pfarrers )

Papiere für die Kirche - evangelische Trauung

Bei einer evangelischen Trauung können sie frei entscheiden, ob sie sich in der Gemeinde des Bräutigams oder in der Gemeinde der Braut zur Hochzeit anmelden wollen. Ist einer von ihnen beiden katholisch, benötigt derjenige eine Erlaubnis seines Gemeindepfarrers, die sogenannte Dispens, um sich evangelisch trauen zu lassen. Hier die erforderlichen Dokumente für die evangelische Trauung:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Taufbescheinigung beider Partner. Wenigstens einer von beiden muss evangelisch sein. Diese Dokumente werden vom Pfarramt des Ortes der Taufe ausgestellt.
  • Konfirmationsbescheinigung
  • Heiratsurkunde der standesamtlichen Eheschliessung
  • Bei Heirat ausserhalb der Hauptgemeinde: Zäsion bzw. Dimissoriale.

Papiere für die Ökumenische Trauung

  • Personalausweis
  • Taufbescheinigung (erhältlich bei dem Pfarramt, in dessen Gemeinde jemand von Ihnen getauft worden ist)
  • Konfirmationsurkunde (erhältlich bei dem Pfarramt, in dessen Gemeinde derjenige mit evangelischer Konfession konfirmiert wurde)
  • Heiratsurkunde der standesamtlichen Eheschliessung

Papiere für die freie Trauung

  • Personalausweis
  • Heiratsurkunde der standesamtlichen Eheschliessung

Ansonsten empfehlen wir eine Rücksprachen mit ihrem freien Theologen.

Checklisten für die erforderlichen Dokumente Ihrer individuellen Trauung finden Sie hier!

Parfum

Ein besonderer Tag erfordert ein besonderes Produkt. Darum sollte auf das übliche Parfum, Rasierwasser oder Eau de Toilette verzichtet werden.

Auf die Wahl eines Parfums für die Braut und eines Rasierwassers oder eines Eau de Toilette für den Bräutigam, ist in Anbetracht der bevor stehenden Hochzeit, besonderer Wert zu legen. Das hat einen bestimmten Sinn. Hat Mann (oder Frau) einmal ”seinen Duft” gefunden, greift man so schnell nicht nach einem anderen. Dieser Duft erinnert noch nach Jahrzehnten an den herrlichen Hochzeitstag. Das Produkt muss zum Typ der Braut und zum Typ des Bräutigams passen. Eine objektive Beratung erhalten sie in einer Parfümerie oder in einer Drogerie.

Ganz mutige Paare setzen auf einen Überraschungseffekt. Jeder kauft selbst ein. Das kann aber schnell ”in die Hose gehen”. Es gibt nichts schlimmeres, wenn am Hochzeitstag der Bräutigam der Braut ”stinkt”! Oder auch umgekehrt. Tipp: Darum bitte die schönen Düfte zusammen aussuchen und einkaufen.

Partyservice

Einen Partyservice beauftragen Brautpaare zur Lieferung von Speisen und Getränke für ihren Polterabend und zur Hochzeitsfeier in privaten oder gemieteten Räumlichkeiten. Kulinarische Abstriche brauchen nicht in Kauf genommen werden. Für einen guten Party- Service ist heute nichts unmöglich.

Neben Speisen und Getränken leiht der Service auch das gesamte Geschirr, einschliesslich des erforderlichen Bestecks. Er holt sogar das Ungespülte wieder ab. Auf Wunsch stellt er gern Personal zur Verfügung.

Personalausweis

Dieses Dokument sollte noch Gültigkeit besitzen. Ist das nicht der Fall, sollte das Dokument verlängert bzw. erneuert werden. Die Beantragung eines neuen Personalausweises ist rechtzeitig zu beantragen, da die Wartezeit bis zur Zusendung eines neuen ca. zwei Monate dauern kann.